Sprache wählen

Aktuelle Sprache:DE

  • DE
  • EN
  • PL
  • TR
Neue Aspekte der Hygiene zum Freiburger BZH-Kongress

Neue Aspekte der Hygiene zum Freiburger BZH-Kongress

Im Jubiläumsjahr feiert Dr. Schumacher 40 Jahre Erfahrung, Partnerschaft, kompetente Beratung und innovative Hygieneprodukte. Im Rahmen des 28. Infektiologie- und Hygienekongress des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene (BZH) in Freiburg vom 10. bis 12. Oktober 2018 stehen für den Hauptsponsor aktuelle Hygienetrends, Anforderungen und „Neue Aspekte der Hygiene“ im Fokus.

Lunch-Symposium am 11. Oktober, 12.30 – 13.45 Uhr:
„Neue Aspekte der Hygiene“

Neben Fachgesprächen am BZH-Messestand im Foyer lädt der Hygieneexperte Dr. Schumacher zum exklusiven Lunch-Symposium im Konferenzraum 9 des Freiburger Konzerthauses ein. Am 11. Oktober 2018 von 12.30 bis 13.45 Uhr werden unter der Leitung von Chairman Prof. Dr. Markus Dettenkofer, Radolfzell, drei hochkarätige Experten „Neue Aspekte der Hygiene“ wissenschaftlich und praxisnah beleuchten:


Einleitung/Chairman
Prof. Dr. Markus Dettenkofer

Chefarzt für Krankenhaushygiene & Leiter des Instituts für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention, Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz, Radolfzell

Welche Sporizidie brauchen wir im klinischen Alltag?
Dr. med. univ. Sebastian Werner

Geschäftsführender Gesellschafter der HygCen Germany GmbH, Facharzt für Hygiene & Umweltmedizin, Schwerin

Desinfektionsmittelbeschaffung im Einkauf: Hauptsache billig?
Dr. rer. nat. Jan Leuthold

Geschäftsbereichsleiter Einkaufs- und Verbrauchssteuerung Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH, Potsdam

Nutzen und Risiken remanenter Wirkstoffe in Händedesinfektionsmitteln
Prof. Dr. Günter Kampf

Facharzt für Hygiene & Umweltmedizin, Hamburg


Da die Teilnehmerzahl dieser Vortragsreihe limitiert ist, werden Interessierte gebeten, sich eine Eintrittskarte am Dr. Schumacher Messestand zeitnah zu sichern.

Hier präsentiert der Hauptsponsor auch sein anwenderfreundliches Orientierungssystem für Desinfektion und Hygiene. Die Dr. Schumacher Hygienelevel PREVENT::PRESERVE::PROTECT bieten Einfachheit in der Anwendung, Transparenz, Sicherheit und Systematik für sämtliche Hygienemaßnahmen.

PREVENT Level: Präventive Desinfektionsmaßnahmen verhindern eine Ausbreitung von Krankheitserregern in allgemeinen Bereichen wie Wartezimmern, Fluren oder Büros.
PRESERVE Level: In den stationären und ambulanten Behandlungsbereichen steigt das Infektionsrisiko durch vielfältige Einflüsse. Geeignete Desinfektionsmaßnahmen mit erhöhten Anforderungen an die Wirksamkeit bewahren Patienten und Personal vor weiteren negativen Einflüssen.
PROTECT Level: In isolierten Bereichen medizinischer Einrichtungen sowie in Ausbruchsituationen liegt der Fokus der Hygiene auf der maximalen Wirksamkeit gemäß der Anforderungen in Hochrisikobereichen.

Durch die farbliche Kennzeichnung des Etiketts sind die Produkte der Dr. Schumacher GmbH schnell den einzelnen Leveln zuzuordnen und daher intuitiv in der Anwendung. Insbesondere in der täglichen Routine reduziert das Konzept die Komplexität und bietet dem Anwender mehr Zeit für den Blick auf das Wesentliche – die Gesundheit des Patienten. Der aus hygienischer Sicht positive Trend zu gebrauchsfertigen Desinfektionstüchern hat die Compliance der Flächendesinfektion bereits maßgeblich gesteigert. Andererseits stellt die daraus resultierende Produktvielfalt den Anwender vor die Herausforderung der passenden Produktauswahl. Auch hier bietet das Konzept dem Anwender die Möglichkeit, die geforderte Wirksamkeit mit anwenderorientierten und wirtschaftlichen Aspekten zu kombinieren.

Ein Meisterstück der Produktentwicklung sind die im PRESERVE Level eingeordneten DESCOSEPT SENSITIVE WIPES Schnelldesinfektionstücher zur materialschonenden und streifenfreien Anwendung von empfindlichen Oberflächen. Als Tuchapplikation im praktischen, wiederverschließbaren Flowpack sind sie einfach, zeitsparend und wirtschaftlich anzuwenden und mit Ihrem Wirkspektrum optimal auf den patientennahen Bereich abgestimmt. Durch die umfassende und schnelle Wirksamkeit gegenüber den bereichsbezogenen Erregern (begrenzt viruzid plus und wirksam gegen Rota- und Noroviren) sind die Schnelldesinfektionstücher hervorragend geeignet für den zuverlässigen Einsatz am Point of Care – mit 100 Tüchern gibt es nun noch mehr Packungsinhalt und damit mehr Anwendung.